turkis2020

Newsletter März - der Türkis
 

Im Moment ist ein Wort mit königlichem Zusatz omnipräsent. Coronavirus!

 

Nun ist „ER“ bekanntlich auch in der Schweiz angekommen und vielen Menschen geht es ähnlich. Panik oder Vertrauen, Hamstereinkäufe oder Vertrauen, Basler Fasnacht absagen oder Vertrauen, geplante Reise verschieben oder Vertrauen, den Medien alles glauben oder Vertrauen.


Neben Vertrauen finde ich vor allem den gesunden Menschenverstand wichtig. Es ist nicht die erste grosse Herausforderung für uns und wird auch nicht DIE Letzte sein. Täglich sterben in unserer Welt noch immer Hunderte Kinder an Hunger, davon hört man nichts, ist ja nichts Neues und betrifft mich ja nicht persönlich – oder?

 

Ich möchte hier weder werten noch bagatellisieren, vielleicht etwas relativieren.

 

Am Mittwoch habe ich im Radio gehört, wie eine Moderatorin zu ihrem Kollegen gesagt hat: Sie habe erfahren, dass man 30 Sek. die Hände waschen soll. Darauf habe sie überlegt, wie sie das mache ohne Timer? Ihre Lösung: Zweimal «Happy Birthday to you» singen oder die 20th Fox Century-Hymne nachsingen.

 

Das (ich entschied mich für Happy Birthday) habe ich zu Hause gleich ausprobiert. ;-)
Und das Positivste - mein Lächeln im Spiegel dabei!!!
Ja auch während dem Singen. ;-)

 

Gestern war ich mit meinem Gotti Susanne in der Ametista. Neben dem Zusammentragen der Steine auf meiner Liste, habe ich immer wieder gedacht, welcher Stein könnte ich euch in dieser ungewissen Zeit vorstellen.

 

Da zeigte mein Gotti auf wunderschöne, neueingetroffene Türkise. Es sind nicht typisch knubbelige, sondern flache und unförmige Türkise mit wenig Schwarz. Sie meinte, dieser Stein würde doch als Monatsstein passen.

 

Ich war mir zuerst nicht sicher, suchte dennoch ein paar schöne Exemplare aus. Für mich dachte ich, zurück in der Praxis werde ich der Bedeutung des Türkis nachgehen und so schöne Exemplare verkaufen sich immer gut.

 

Wie war das weiter oben? Vertrauen? ;-)

 

Gedacht, getan und noch am gleichen Nachmittag sitze ich in der Praxis und beginne den Newsletter. Denn wie könnte es anders sein, der Türkis passt perfekt. ;-)
Dass ER einer der ältesten Heil- und Schutzsteine ist und als Stein der Reisenden gilt wusste ich, wie gut er zur aktuellen Lage passt nicht.
Es überrascht mich immer wieder, wie ich meine, die Bedeutung eines Steins genau zu kennen und dann doch immer wieder neue Aspekte wahrnehme.

 

Aktuell lese ich die mir doch eigentlich bekannten Eigenschaften des „Türkis“ ganz anders als sonst.

 

Die Heilwirkungen des Türkis:

 

  • Der Türkis ermöglicht Ursachen für Glück und Unglück zu erkennen und zu meistern. Macht bewusst, dass man tatsächlich seines eigenen Glückes Schmied ist.
  • Er gleicht Stimmungsschwankungen aus, löst Schicksalsgläubigkeit und Opferhaltung auf.
  • Der Türkis mindert Lebensangst und Nervosität.
  • Er stärkt Selbstvertrauen und Durchsetzungsvermögen.
  • Er muntert auf bei Müdigkeit, Niedergeschlagenheit und Erschöpfung.
  • Der Türkis schützt bei Empfindlichkeit gegen äussere Einflüsse.
  • Er macht innerlich ruhig, aber trotzdem hellwach, belebt und handlungsfreudig.
  • Er fördert eine gute Intuition und Voraussicht.
  • Er schenkt Lebensfreude, frische Energie und Motivation.
  • Körperlich neutralisiert der Türkis Übersäuerung und lindert Rheuma, Gicht, Magenbeschwerden und Virusinfektionen.
  • Er steigert Regenerationsfähigkeit, Gehirntätigkeit und Sinneswahrnehmung.
  • Er wirkt schmerzlindernd, krampflösend, entzündungshemmend und entgiftend.

 

Lebensfreude und Intuition, Voraussicht und Motivation. Ja, das brauchen wir jetzt!

 

Und -
Der Überlieferung nach soll der Türkis seinen Träger durch Farbveränderungen vor drohender Gefahr warnen. – Auch das probiere ich natürlich gleich aus!

 

Ich wünsche UNS allen einen vertrauensvollen, gesunden und lebensfrohen März.

 

Herzlich
Eure Martina Kasper

 

 

 

PS: Diesen Newsletter widme ich allen Pharmaassistentinnen, die unerschöpflich und stets höflich Fragen beantworten, beraten, trösten und aufmuntern. DANKE!