Eldarit

Newsletter Mai - der Eldarit

 

Heute beginne ich den Newsletter gleich mit der Widmung.
Den Stein des Monats Mai widme ich allen Personen, die sich in der aktuellen Situation exponieren müssen oder es einfach tun.
Inspiriert hat mich dazu meine jüngere Tochter Julia. Aber auch andere Menschen wie unser ganzer Bundesrat, Herr Koch, das Pflege- oder Verkaufspersonal, Chauffeure, Eltern und Viele mehr.

 

Diesen Stein wollte ich schon öfter vorstellen und meiner Tochter Julia widmen. Jetzt passt ER sehr und das gleich zweifach.

 

Am vergangenen Montag kam Julia ganz niedergeschlagen von der Arbeit heim. Sie ist im ersten Lehrjahr zur Pharmaassistentin und eine ihrer Aufgaben ist das Ausliefern von Medikamenten mit dem Velo und als Vorschrift mit Maske. 
Am besagten Montag wurde sie während ihrer Liefertour von Jugendlichen (etwas jünger als sie selbst) mit deftigen Corona Wörtern beschimpft und bespuckt.

 

Mich macht das Erlebnis sehr betroffen, denn ob diese Vorschriften nun gut sind oder nicht, es gilt diese einzuhalten.
Ich empfinde grossen Respekt für all jene Menschen, die aktuell wegweisende Entscheide fällen und tragen, die sich korrekt und vorbildlich verhalten ohne Wenn und Aber und die Hoffnung tragen, dass bald wieder die „NEUE“ Normalität eintritt.

 

Von mir erhalten SIE ALLE, auf der ganzen Welt, grossen Dank, Akzeptanz und meinen Respekt, denn SIE tun das Beste für unsere Gesellschaft.

 

Nun zu dem besonderen Heilstein, der Eldarit.
 Er gilt als grosser Schutzstein und seine Heilwirkungen können momentan nicht passender sein.

 

Heilwirkungen des Eldarit

 

  • Er löst Sorgen, Ängste sowie Zweifel auf und schützt gegen Druck oder Beeinflussung aus der Umwelt.
  • Eldarit hilft sich verdrängter Persönlichkeitsanteile bewusst zu werden.
  • Er gibt Lebenskraft und unterstützt bei Neigung zur Negativität.
  • Eldarit fördert die Funktionen von Haut und Schweissdrüsen.
  • Er regt die Körperflüssigkeiten an.
  • Allgemein stärkt Eldarit das Immunsystem gegen Vireninfektionen aller Art.

 

Den Eldarit mit grünen Punkten und Kreisen in überwiegend schwarzer Matrix nennt man auch Nebulastein, den Eldarit mit dunklen Punkten und Kreisen in grüner Matrix Kabambastein.
Beide Gesteine sind jedoch so ähnlich, dass inzwischen der gemeinsame Name Eldarit für beide verwendet wird.

 

Eldarit leitet sich von «Eldar», den Elben in Tolkiens «Herr der Ringe» ab.
Diese Namensgebung war der ursprüngliche Anlass, weshalb ich diesen Monatsstein Julia widmen wollte. Denn Julia ist ein riesiger «Herr der Ringe und Hobbit»-Fan. Ich glaube, sie kann so ziemlich jede Szene auswendig mitsprechen. ;-)

 

In «Herr der Ringe» setzen sich unterschiedliche Charakteren für das Gute ein. Auch bei uns setzten sich Menschen aus ganz unterschiedlichen «Lagern» für das Gute ein.
Ich schreibe diese Zeilen ein paar Stunden bevor der Bundesrat seine weiteren Beschlüsse bekannt gibt.
Ich wünsche dem Bundesrat und UNS ALLEN, Kraft und Mut unsern Weg zu gehen, mit Toleranz, Verständnis, Dankbarkeit und in Liebe.


Herzlich
Eure Martina Kasper